Fällungen

Selten muss ein Baum zur Fällung verurteilt sein, weil er auseinander zu brechen oder beim nächst kleineren Sturm umzufallen droht und der Baum daher eine grosse Gefahr für Mensch und Umwelt darstellt. Leider passiert oft genug immer noch aus Unkenntnis und Angst das Gegenteil: Was als scheinbare Billigstvariante verkauft und gerechtfertigt wird, ist mittel- und langfristig gerechnet dann doch die teuerste Lösung. In Städten wie Bern und Basel müssen Fällungen bewilligt sein. Oftmals sind damit auch Auflagen von Ersatzpflanzungen verbunden. Ziel dieser Gesetzgebung ist die Erhaltung der Grösse und Schutz des Baumbestandes, was letztlich nur im Interesse jedes Baumbesitzers liegt (Privat, Gemeinde und Kanton).


Zudem bedient sich die Baumpflege heutzutage eines ausgeklügelten Sicherungssystems mit eigens dafür konzipierten Gurten. Mit diesen Systemen können wichtige Äste und sogar in Gruppen stehende Bäume vollkommen schonend und zuverlässig in sich gesichert werden. Schlimmere Folgeschäden können damit vermieden werden.

>>>vorwärts

 
Angebot
Info-Baumpflege
Aktuell
Kontakt
Home
 
 
 
schwarz auf weiss ©2012